Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Schlüsselfertige Anlagen

Umfassender Ansatz zur Systemintegration

​​Ungeachtet der Komplexität Ihrer Bearbeitungserfordernisse kann unsere lösungsorientierte Methodik und Systemkompetenz Ihnen bei einer raschen und reibungslosen Inbetriebnahme helfen. Wir verfügen über das Know-how, um jedes beliebige Bearbeitungsverfahren zu entwickeln, und können mit einer großen Auswahl von modularen Produkten für die gesamte Produktionskette die gewünschte Produktivität, Flexibilität und langfristige Qualität gewährleisten. Im Speziellen verfügen wir über ein vollständiges Angebot an Montage- und Testausrüstung für den Bearbeitungsprozess, um für die gesamte Nutzungsdauer Ihrer Ausrüstung eine erhöhte Konsistenz beim Bearbeitungs- und Montageverfahren sicherzustellen.

Globale Erfahrung

Integrierte Systeme und schlüsselfertige Lösungen

Lokale Unterstützung

Geschäftsspezifisches modulares Serviceangebot

Unser Know-how

  • Verfahrenstechnik
  • Bearbeitungsmodule, Zubehör
  • Systemarchitektur
  • Automatisierung
  • Arbeitsablauflogistik und Simulation der Gesamtanlagen-Effizienz (Overall Equipment Effectiveness; OEE)

Ihre Anforderungen
  • ​​Qualitätsoptimierung
  • Geringere Lebenszykluskosten
  • Flexibilität
Ihre Vorteile
  • ​​Einfacheres Schnittstellenmanagement
  • Garantierte Prozessqualität
  • Hohe Systemeffizienz

Zusatzausrüstung

Wir gewährleisten Produktivität, Langzeitqualität und kontinuierliche Zuverlässigkeit mit einem umfangreichen Zusatzausrüstungsangebot, einschließlich Montage- und Testausrüstung für den Bearbeitungsprozess. Darüber hinaus reichen unsere Aktivitäten von der Kennzeichnung und Endkontrolle bis hin zu Umschlag/Logistik sowie der Integration ausgelagerter Funktionen, um schlüsselfertige Komplettsysteme anzubieten, einschließlich Honen, Waschen und Messen. Mit anderen Worten: wie liefern integrierte Lösungen, die Ihren individuellen Fertigungserfordernissen vollständig gerecht werden – heute und morgen.

Warum
  • Um den gesamten Prozess über einen einzigen Anbieter abzuwickeln
  • Um die Projektmanagementkosten zu senken (nur ein Inbetriebnahmestandort, Logistik von Probeteilen)
  • Um die Bearbeitungs- und Montage-Prozesskonsistenz zu optimieren

Was
  • Ein umfassendes Angebot an Montage- und Prüflösungen
  • Roboterlösungen für hohe Flexibilität
  • Geeignet für Prozesse jeder Art – von manuell bis automatisch

Leistungsversprechen
  • Ein Anbieter sowohl für Bearbeitungs- als auch Montageverfahren
  • Reduzierte Logistik von Probeteilen
  • Prozessqualität
  • Hohes Maß an Flexibilität und Wiederverwendbarkeit
Liste der Comau-Zusatzausrüstung
  • Führungs- und Sitzmontagestation
  • Lecktest (zwischenzeitlich und abschließend)
  • Stahlkugel-/-stopfen- / Zapfen-Montagestation
  • Kappen- / Grundplatten- / Leiterrahmenmontage
  • Markierungsstation
  • Endkontrolle

Automatisierung

 

Warum
  • Um den gesamten Prozess über einen einzigen Anbieter abzuwickeln
  • Um Schnittstellen zu vereinfachen
  • Um den Anforderungen Ihrer Fertigungsebene gerecht zu werden
  • Die Logistik der Fertigungslinie ist das Rückgrat des System
  
Was
  • Ein umfassendes Lösungsangebot für Ihre Produktionslinie
  • Roboterversorgung und -integration
  • Konstruktion und Bereitstellung von speziellen Greifern und Fabrikautomatisierung
  • Virtuelle Inbetriebnahme
  
Leistungsversprechen
  • Ein Komplettanbieter für die Logistik und die Schnittstellen
  • Verbesserte Gesamtanlagen-Effizienz (OEE)
  • Hohes Maß an Flexibilität und Wiederverwendbarkeit
  • Antizipierte Validierung von Neuinstallationen oder Umrüstungen mittels virtueller Inbetriebnahme

Virtuelle Inbetriebnahme: der erste Schritt zur digitalen Transformation

Zur virtuellen Inbetriebnahme gehört der Einsatz von 3D-Simulationstools, um Anlagenveränderungen zu prüfen, bevor diese in der physikalischen Anlage tatsächlich stattfinden. Diese Technologie ermöglicht es nicht nur, Ausfallrisiken und relative Kosten zu vermeiden, sondern resultiert auch in weniger Anlaufproblemen und einer rascheren Implementierung.

Mit Hilfe dieser Technologie kann man Anlagenveränderungen verifizieren und validieren, ein System schon vor der Fertigstellung von Greenfield-Konzepten aufbauen und – in vollem Umfang – den Simulator nutzen, um Betriebs- und Wartungspersonal nach der Inbetriebnahme zu schulen oder zukünftige Änderungen zu planen (in diesem Fall von Engineering-Experten).