Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Agile1500

​Dies ist das erste Modell innerhalb der neuen AGV-Plattform und basiert auf Comaus Ansatz eines offenen Automatisierungskonzepts.

Der Agile1500 rel.1 verfügt jetzt über einen langlebigen Lithium-Akku, der automatische Zwischenaufladungen gestattet. Die beiden Laserscanner vorn und hinten sorgen für eine effiziente und sichere Navigation.

Dieses Comau AGV kann bis zu 1,5 t transportieren, kann mit spezieller automatischer und flexibler Ausrüstung neu konfiguriert werden und ist für eine Vielzahl von Industrie- und Logistikbereichen geeignet.

Merkmale

  • Hochleistungsfähiges Fahrzeug
  • Erstklassiges Nutzlast-Größe-Verhältnis
  • Modulares Design
  • Vielseitige Anwendungen implementierbar
  • Kompatibel mit diversen Navigationssystemen

Vorteile

  • ​Investitionsschutz und geringere Gesamtbetriebskosten dank vollständiger Rekonfigurierbarkeit
  • Vollständige Kompatibilität mit anderen Kollmorgen-basierten AGV-Systemen
  • Intuitive Programmierschnittstelle
  • Vollständige Konnektivitäts- und Diagnosekompatibilität mit Factory 4.0
  • Mensch-Roboter-Kooperation (sicher)
  • Verbesserte Sicherheit und Ergonomie im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen
  • Vereinfachte Wartung
 
 

Technische Daten

Außenabmessungen (LxBxH) [mm]
1564 x 713 x 330
Gewicht [kg]
280
Max. Nutzlast [kg]
1500
Max. Geschwindigkeit [m/s]
1,7 (natürlich/Reflektor) - 1,2 (magnetisch) - 1,0 (Rückwärtsbewegung)
Wiederholgenauigkeit [mm]
+/-10
Max. Steigung [%]
1
Max. Zugkraft [N]
2100*
Betriebsumgebung
Innen
Akkutyp
Lithium
Akkumerkmale [V] - [Ah]
25,6 - 138 **
Spannungsversorgung
24 Vdc Haupt, 24 Vdc Zusatz (+/-10 %)
Kommunikation
CANopen-Feldbus

(*) Reibung 0,5 / 350 kg auf Fahrzeugplatte

(**) 110 Ah für Anwender erhältlich

Optionen

Multinavigation: Die Basiskonfiguration des Fahrzeugs umfasst die natürliche Navigation und die Reflektornavigation. Die Multinavigation und zusätzliche Optionen sind auf Verlangen integrierbar.
Lithium-Akkus: Die beste Wahl bei einer großen Flotte (>10 Fahrzeuge) und Mehrschicht-Anwendungen.
  • Aufladezeit: 4-5 mal kürzer als bei Blei
  • Zwischenaufladung zulässig
  • Lebensdauer bis zu 2000 Zyklen
Manuelles Akkuladegerät: Das Akkuladegerät kann entweder am Fahrzeug oder der zusätzlichem Akkupaket angeschlossen werden.
Automatisch Ladestation + Dockingstation: bestehend aus Akkuladegerät, Dockingstation und Kontaktplatten an der Fahrzeugseite. So kann das Fahrzeug autonom an die Dockingstation heranfahren und aufgeladen werden, wenn der Ladestand gering ist.
Zusätzliches Akkupaket + Akkuaufnahme: Das zusätzliche Akkupaket ist ein sinnvolle Option, falls die Ladestrategie den Akkuaustausch beinhaltet. Die Akkuaufnahme ist ein Direktanschluss für Akkus und Ladegerät.
Der Akku-Rollwagen: erleichtert es, das Akkupaket zu ziehen und im Fahrzeug auszutauschen – diese Option wird dringend empfohlen.
Manuelles Steuergerät MCD8 HS: um das Fahrzeug manuell zu bewegen. Es ähnelt einem Roboter-Programmierhandgerät, wobei aber ein Einzelgerät für mehrere Fahrzeuge benutzt werden kann. Es verfügt ferner über die „Totmann“-Funktion.
Fahrzeug-Hebestangen: Die Hebestangen ermöglichen es, das Fahrzeug vom Boden für Wartungsarbeiten abzuheben.
Programmierkabel für Laserscanner: Da der integrierte Laserscanner programmierbar ist, wird eventuell ein Programmierkabel.