Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Comau stärkt mit dem Erhalt des VDA 6.4 Qualitätszertifikats seine Position im deutschen Automobilsektor

Grugliasco (Turin), 14 Februar 2019 – Mit Erlangung der VDA 6.4 Zertifizierung für seine Automatisierungssysteme in Italien, Deutschland und Rumänien bekräftigt Comau sein Engagement zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems, das den besten internationalen Standards entspricht.

Die VDA 6.4 Zertifizierung – eine Ergänzung der Norm ISO 9001 für den Automobilsektor – bestätigt Comau‘s Einhaltung der Qualitätsstandards, die deutsche Fahrzeughersteller von Fertigungstechnologieanbietern erwarten. Diese Qualifizierung unterstreicht Comau‘s globale Führungsposition und ist ein weiterer Beleg für das Engagement gegenüber allen unseren Kunden und Zulieferern in der EMEA-Region, insbesondere in Deutschland.

Die Implementierung der VDA 6.4 beweist Comau‘s Bereitschaft, in die Erlangung der höchsten Qualitätsstandards zu investieren, um so stets die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagt Melchiorre Salvo, Comau Head of Quality. „Die erlangte Zertifizierung ist Teil einer globalen Strategie, bei der Qualität und Nachhaltigkeit im Zentrum der Produktionsprozesse unseres Unternehmens stehen.“

Indem Comau die Anforderungen der VDA 6.4 Zertifizierung erfüllt, kann das Unternehmen nicht nur die operationelle Effizienz und Qualität seiner Produkte steigern, sondern auch seine Arbeitsabläufe optimieren und die Produktivität des Unternehmens insgesamt verbessern.

Im Einklang mit der Qualitätsphilosophie und -politik, die Comau‘s Geschäft global auszeichnet, ist die neue VDA 6.4 Zertifizierung eine Ergänzung der Managementsysteme des Unternehmens, die den Zertifizierungen ISO 9001: 2015, ISO 14001: 2015, ISO 50001 und OHSAS 18001 für Umwelt, Sicherheit und Energie entsprechen.

Reusable Content named '' not found