Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Comau zeigt sein fortschrittliches Automationsparadigma auf der Hannover Messe 2017

 
Comau, ein führendes globales Unternehmen im Bereich der industriellen Automatisierung, wird seine „neue Ära der Automatisierung" auf der vom 23. bis 28. April 2017 stattfindenden Hannover Messe zeigen. Die Veranstaltung, die als weltweit größte Industriemesse gilt, ist der perfekte Ort, um Comaus Bekenntnis zu Innovation unter Beweis zu stellen, welches darauf ausgerichtet ist, das gesamte Potenzial der Industrie 4.0 in modernen Fabriken auszuschöpfen.
 
Mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung ist Comau in der einzigartigen Position, die Prozesse und zugrundeliegenden Anforderungen der Betreiber zu kennen und ihnen fortschrittliche Lösungen anzubieten. Comaus Ansatz für eine kollaborative, digitale Fertigung ist daher offen, vernetzt sowie leicht zu verstehen und zu nutzen. Vor allem ist er aber durch eine vollkommen sichere und synergetische Zusammenarbeit von Mensch und Roboter gekennzeichnet. HUMANufacturing: Wo Industrieroboter nicht mehr hinter Barrieren stehen, sondern direkt neben Bedienern arbeiten. HUMANufacturing bedeutet auch, den Wert „Mensch" in der Fertigungsindustrie zu stärken. Diesbezüglich wird Comau in Halle 17 – Stand C04 die Kraft seiner innovativen Vision direkt an einer laufenden Fertigungslinie präsentieren. Mit Hilfe tragbarer und mobiler Mensch-Maschine-Schnittstellengeräte werden Bediener innerhalb der Fertigungslinie in engem Kontakt mit AURA-Robotern arbeiten. Zusätzlich sind Comaus Montagelösung SmartRob und das neue AGV-System Agile1500, beide vollständig IoT-kompatibel, ebenfalls Teil der Fertigungslinie.
 
Eine weitere, erstmals auf der Hannover Messe 2017 gezeigte Roboterlösung ist der einzigartige, 6-achsige „Build-it-yourself"-Roboter, der auf einer 100 prozentigen Open-Source-Hardware- und Softwareplattform basiert, die das Weitergeben und Erweitern von Anwendungen fördern soll. Der evolutionäre e.DO-Roboter kann von einfachen Bestückungsbewegungen bis hin zu automatisierten Anwendungen für berufliche oder private Zwecke alles bewältigen und eignet sich ideal für den Einsatz im Bereich Bildung, Unterhaltung, Gewerbe und Endverbraucher. Als echter industrietauglicher Roboter hat der e.DO die Leistungsfähigkeit und Flexibilität, um praktisch jede Anwendung auszuführen, die seinen Geschwindigkeits- und Lastparametern entspricht.
 
„Es ist eine Ehre, unsere Vision der Industrie 4.0 zu demonstrieren, die wir HUMANufacturing nennen", erläutert Mauro Fenzi, Vorstandsvorsitzender von Comau. „Die Digitalisierung verändert die Industrie auf erstaunliche Weise. Unsere Aufgabe ist es, Unternehmen jeder Größenordnung durch diesen Prozess zu begleiten, indem wir ihnen individuelle Lösungen bereitstellen, die vollständig vernetzt und einfach zu benutzen sind. Dieses Engagement, Produkte und Fertigkeiten zu entwickeln, die das
Konzept der digitalen Fabrik fördern, zeigt sich in der Erweiterung unseres umfangreichen Angebots, das wir hier auf der Hannover Messe mit großer Freude präsentieren."
 
Der Digitalisierungsprozess wird es außerdem erforderlich machen, neue Kompetenzen und berufliche Aufgaben auf allen Ebenen zu schaffen. Darum gibt es am Comau-Stand auch einen speziellen Bereich, der den Besuchern helfen soll, die neuen Möglichkeiten und Herausforderungen der Industrie 4.0 besser zu verstehen. Schließlich wird die Comau Academy täglich zwei kostenlose Seminare – um 10:30 Uhr und um 14:30 Uhr – anbieten. Hier wird erläutert, wie Unternehmen ihr Potenzial optimal ausschöpfen und die Effizienz ihrer Produktionsprozesse steigern können.
 
Diese und andere innovative Lösungen sind exklusiv bei Comau, Halle 17, Stand C04, zu sehen. Comau zeigt seine kollaborativen AURA-Roboter zusammen mit den neuen openROBOTICS-Lösungen auch im Application Park (Halle 17 – Stand E42).
 
 
Entspricht diese Automatisierung Ihren Vorstellungen?

More infoArbeiten Sie bei uns

Reusable Content named '' not found